Ausbildungsstart bei microart 2017

Am Freitag haben acht junge Menschen ihre Ausbildung bei mircroart begonnen. Alle im Berufsbild Zerspanungsmechaniker, mit den Schwerpunkten Fräs- oder Drehmaschinensysteme. Wie der Geschäftsführer Michael Kerscher ausführte, ist eine gute Ausbildung das tragende Fundament für die gesamte berufliche Laufbahn. Die Ausbildung bei microart findet in der eigenen Lehrwerkstatt auf modernsten Maschinen statt und hat einen hohen Stellenwert. Dies wird auch durch die überdurchschnittlichen Prüfungsergebnisse bestätigt. Neben der reinen fachlichen Ausbildung ist die Weiterentwicklung der Persönlichkeit der angehenden Facharbeiter ein wichtiges Anliegen bei mircoart. Die Grundvoraussetzung für Innovation und Verbesserung ist bestehendes in Frage zu stellen, neues zuzulassen und auszuprobieren. Die microart als „Abenteuerspielplatz für reife Erwachsene“, diese Kultur wollen wir von Anfang an vermitteln, so Dr. Artmann. Wir bilden für den eigenen Bedarf aus und wollen unsere Lehrlinge langfristig im Unternehmen beschäftigen. Dementsprechend investieren wir in unsere Auszubildenden, so Artmann. Derzeit werden für das Ausbildungsjahr 2018 bereits wieder Lehrverträge im Berufsbild Zerspanungsmechaniker geschlossen.

Personen & Funktionen auf dem Bild:
Vorne Azubis: Chantal Kosfeld, Dimitri Kunkel, Markus Meier, Sandro Hecht, Andreas Haimerl, Tobias Breu, Jonas Deiminger, Thomas Wittke
Hinten: Michael Kerscher (Geschäftsführer) und die Ausbilder: Christian Reisinger, Marius Schichtl, Thomas Zeitler